0 Produkte
Summe 0,00 €
 

Abfallbehälter/Ascher

 21110_21020_21130-large.gif  startbild-hauptbild-abfallbehaelter-large.png

Ein Abfalleimer / Abfallbehälter, in der Schweiz auch Abfallkübel und in Österreich auch Mistkübel genannt, ist ein Behälter zum Sammeln und zur Aufbewahrung von Abfällen irgendeiner Art, bis diese endgültig entsorgt werden. Im Gegensatz zur Mülltonne ist Abfalleimer bzw. Mülleimer normalerweise die übliche Bezeichnung für kleinere Gefässe, vielfach innerhalb der Wohnung oder auch Unternehmen, oder als Stadtmöbel im Freien. Meist sind Abfalleimer aus Plastik, Blech oder Draht.

Geschichte
Im Mittelalter gab es noch keinen Bedarf für Abfallbehälter wie in der heutigen Zeit. Da es noch keine Plastikartikel gab oder viele Wegwerfartikel der heutigen Zeit fehlten. Die meisten Abfälle, welche organischer Natur waren, wurden wiederverwertet.
Mit zunehmender Industrialisierung wurde auch der Bedarf an Abfallbehältern immer grösser. In der heutigen Zeit sind es vor allem Behälter aus Aluminium, Stahl oder Kunststoff die am meisten eingesetzt werden. Bei den Aschenbechern ist praktisch die gleiche Entwicklung festzustellen. Für diesen Bereich sind aber Ascher aus Aluminium oder Stahl zwingend, da sie feuerfest sein müssen.

Konstruktion
Je nach verwendetem Grundmaterial ist die Konstruktion sehr verschieden. Bei Aluminium- sowie Stahlbehältern werden die Behälter mit Kaltverformung, Schweisstechnik sowie mondernster Abkannt und Laserschneidtechnik hergestellt. Für den Ausseneinsatz werden Chromstahl V2A oder feuerverzinkter Stahl verwendet. Zusätzlich werden in der Regel die verzinkten Behälter pulverbeschichtet und einbrennlackiert.
Kunststoffbehälter werden in Formen heiss gepresst und erhalten somit in einem Arbeitsgang die notwendige Form. Dies ist sicherlich auch einer der Gründe, warum diese Behälter deutlich günstiger sind als Stahlbehälter. Leider sind Kunststoffbehälter nicht so gut für den Ausseneinsatz geeignet, da sie deutlich schlechter gegen UV-Strahlen und Wettereinflüsse geschützt sind.
Bei der professionellen Abfallentsorgung in Gemeinden usw. kommen weitere Aspekte wie die schnelle und einfache Entleerung der Behälter hinzu. Es gibt Modelle mit Kehrichtsackhalter oder mit zusätzlichem Innenkübel, Ausführungen mit oder ohne Ascher, mit oder ohne Regendach und zuletzt auch mit speziellen Einwurfsbegrenzungen um das wilde (nicht gesetzeskonforme) Entsorgen von Abfall zu verhindern. Speziell Abfallbehälter die im Inneren von Gebäuden eingesetzt werden, gibt es Modelle, welche selbstlöschend sind. Diese Behälter sind so konstruiert, dass bei Kübelbrand das Feuer selbst erstickt.
Die Plastik- / Kunststoffbehälter haben gewisse Vorteile insbesondere im normalerweise deutlich günstigeren Preis. Speziell im Innenbereich werden sehr schöne und interessante Modelle angeboten. Diese Behälter sind sehr leicht und auch gegen Flüssigkeiten gut geschützt.

Montage-/Auslieferungsformen
Professionelle Abfallbehälter werden praktisch immer im kompletten Zustand ausgeliefert. Je nach Situation werden diese an die Wand oder auf den Boden montiert. Es gibt auch Abfallbehälter die an einer im Boden einbetonierten Stütze montiert werden.
Es empfiehlt sich die Montage professionellen Monteuren zu überlassen, da diese alle notwendigen Werkzeuge und Maschinen sowie das korrekte Schraubmaterial haben.

Grundsätzlich können aber Abfallkübel auch von Laien montiert werden. Es dabei aber zu berücksichtigen, dass diese ein vielfaches der Zeit eines Profiteams benötigen.

Nutzungsformen

- Wertstoffsammelbehälter
- Abfallstandmodelle
- Abfallbehälter für die Wandmontage
- Abfallbehälter mit Ascher
- Ascher
- mobile Abfallbehälter
- Mülltonnen
- Schirmständer

Der Text ist von der Firma GAWELA GmbH und kann mit deren Einverständnis anderweitig verwendet werden.