0 Produkte
Summe 0,00 €
 

Garderobenbänke, Hakenleisten, Effektenablagen

 p1040026-large.gif  p1030947-large.gif

Garderobenbänke, Hakenleisten, Effektenablagen, Schuhrost, mobile Garderoben

Bänke, Hakenleisten, Effektenablagen usw. dienen zur Unterstützung bei der Umkleide. Neben den Garderobenschränken bei denen die Kleider weggesperrt werden können, dient diese Produktgruppe dem komfortablen Absitzen und dem professionellen Aufhängen von Kleidern. Vor allem bei Sporthallen, Schwimmbädern usw. werden diese Produkte erfolgreich eingesetzt. Die Vielfalt an Materialien und Modellen ist enorm und es gibt für jeden Einsatzzweck und für jede optische Vorstellung das geeignete Produkt.
Speziell in der Europäischen Union (EU) gibt es bereits seit vielen Jahren vorgeschriebene DIN-Normen. Viele der heute neu eingesetzten Produkte dürften in der EU seit langem nicht mehr verkauft werden.

Geschichte
Garderoben sowie Sitzbänke und Kleiderhaken gibt es schon sehr lange. Es gibt aber keine gesicherten Angaben über den Zeitpunkt der 1. Garderobenbänke oder anderen Produkte dieses Bereiches. In frühen Jahren war sicherlich das Hauptmaterial Holz. Dieses Grundmaterial wird vermehrt durch Metall und seit neuestem durch Kunststoff ersetzt.
Garderobenbänke für die öffentliche Hand werden aus feuerpolizeilichen Gründen aus feuerfesten bzw. feuerhemmenden Materialien gefertigt. Dies ist meistens ein Grundgestell (Konsolen) aus Metall und Holzlatten aus schwer Brennbarem Holz wie Buche oder Eiche.
Durch die DIN-Norm wurde dieser Bereich auch standardisiert, damit die Sicherheit oder Konformität gewährleistet ist. Leider ist diese Norm für Garderobenbänke, Hakenleisten etc. nicht für die Schweiz gültig.

Herstellung

Es gibt 2 grundverschiedene Typen in der Herstellung von Bänken.

1. komplett verschweisste Garderoben
Diese auf einem Grundgestell aus Metall basierenden Bänke sind extrem robust und halten auch extreme Belastungen aus. Auf dem vollständig verschweissten Untergestell werden Banklatten in der Regal aus Hartholz verschraubt.

2. geschraubte Garderoben
Diese ebenfalls aus Metall gefertigten Bänke werden meistens aus Transportgründen erst Vorort zusammengeschraubt. Dies hat aber nichts mit Billigprodukten zu tun sondern ist eine effiziente Möglichkeit auch Bänke an schwer zugänglichen Orten aufstellen zu können oder einfach um die Kosten durch den einfacheren Transport tiefer zu halten.
 

Stahlbrohr mit elektrolytisch oder galvanisch verzinkter Oberfläche
Bei diesem Verfahren wird das Stahlblech in einem mit Flüssigkeit gefüllten Behälter gelegt und an den negativen Pool (Kathode) der Spannung angeschlossen. Der Zink wird im gleichen Behälter an den positiven Pool (Anode) angeschlossen. Die positiv geladenen Zink-Ionen werden von der Kathode (Stahlblech) angezogen und bilden eine dünne Zinkschicht auf dem Material.
Bei diesem Verfahren wird bzw. bleibt die Oberfläche sehr eben oder fein. Dadurch eignet sich das Stahlblech für die weitere Verarbeitung zu Schränken sehr.

Stahlrohr mit feuerverzinkter Oberfläche
Bei diesem Verfahren wird das Stahlblech durch einen Behälter mit flüssigem Zink gezogen. Dadurch wird eine relativ Dicke Schicht auf das Stahlblech aufgetragen. Durch die hohen Temperaturen des Zinkbades und der unebenen Oberfläche, muss das Material nachträglich kaltgewalzt werden.

Obschon aus Sicht des Korrosionsschutzes das feuerverzinkte Material einen Vorteil hat, überwiegen in der weiteren Verarbeitung zu hochwertigen Bänken die Nachteile. Material mit einer Zinkschicht kann nur sehr schwer geschweisst werden. Entweder muss viel mehr Strom eingesetzt werden damit die Zinkschicht zuerst verbrennen kann oder die Einzelteile können nur gesteckt oder verschraubt werden. Durch das Schweissen mit relativ hohem Druck entstehen wiederum Verformungen welche entweder das Erscheinungsbild des fertigen Schrankes stören oder diese müssen durch schleifen oder Spachteln entfernt werden. Aus diesem Grund wird mehrheitlich elektrolytisch verzinktes Stahlrohr eingesetzt, welches einfacher geschweisst werden kann.

Verarbeitung des Materials
Je nach Ausführung werden die Einzelrohrteile mit modernen Ablängmachinen abgelängt und danach hochwertig geschweisst. Gewisse Teile werden für das Zusammenschrauben Vorort vorbereitet. Ein Teil der Kosteneinsparung durch die tieferen Transportkosten, wird durch die aufwendigere Vorbereitung wieder weggemacht.
Hochwertige Bänke können in beliebigen Längen mit verschiedenen Tiefen oder auch Sonderausstattungen wie aufklappbare Schuhroste gefertigt werden.

Norm- / Bauvorschriften
In der EU (Europäische Union) sind die Garderobenbänke, Hakenleisten und Effektenablagen durch DIN-Normen klar geregelt. Viele in der Schweiz eingesetzte Produkte sind nicht DIN-konforn und würden in der EU nicht zugelassen. Eine der wichtigsten DIN-Vorgaben ist die Sicherheit vor Verletzungen. Dies ist besonders bei Hakenleisten extrem wichtig. Hier hat die Schweiz einen grossen Nachholbedarf, da die meisten Hersteller noch immer sehr verletzungsgefährliche Produkte anbieten.
In diesem Bereich hat die GAWELA GmbH sicherlich eine Vorreiterrolle und hat von Beginn an konsequent auf DIN-konforme und sichere Produkte gesetzt.

Montage-/Auslieferungsformen

Es gibt viele verschiedene Arten von Montagearten die teilweise direkt mit der Qualität und dem Preis im Zusammenhang stehen.

Auslieferung in Einzelteilen unmontiert
Bei dieser Art werden die Teile einzeln hergestellt und so vorbereitet, dass der Kunde alle Teile anhand einer Aufbauanleitung bei sich zu Hause oder im Geschäft aufbauen kann. Die Teile können gesteckt oder verschraubt werden.

Vorteile
- geringer Platzbedarf beim Versand
- einfach und kostengünstig in der Herstellung
- kann auch bei sehr engen Platzverhältnissen in die vorgesehenen Räume gebracht werden

Nachteile
- geringere Stabilität als bei verschweissten Schränken
- grosser Aufbauaufwand für den Endverbraucher
- Einzelteile können fehlen
- teilweise schwer verständliche Anleitungen
- Werkzeug für den Aufbau fehlt

Auslieferung komplett fertig zusammengebaut
Bei dieser Art werden die Schränke bereits beim Hersteller zusammengebaut. Die hochwertigste Form ist das Punkt-Verschweissen. Diese Art des Zusammenbaus ergibt sehr robuste und langlebige Stahlschränke. Die vom Hersteller vernieteten oder verschraubten Schränke sind nicht so robust bzw. können mit der Zeit instabil werden.

Vorteile
- kein Zusammenbau beim Kunden notwendig
- sehr hohe Robustheit
- sofort einsatzbereit

Nachteile
- der Transport ist aufwendig und dadurch teuer
- keine Möglichkeit über enge Gänge oder Treppen ans Ort zu gelangen
- teurer in der Herstellung da Montage durch den Hersteller

Nutzungsformen
- Garderoben in Schulhäusern
- Garderobenanlagen in Mehrzweckhallen
- Garderoben in Turnhallen
- Umkleideräume in der Industrie
- Wandsitzbänke
- freistende Sitzbänke
- Doppelsitzbänke
- einseitige Sitzbänke
- Hakenleisten
- Effektenablagen
- mobile Garderoben
- Schirmständer

Der Text ist von der Firma GAWELA GmbH und kann mit deren Einverständnis anderweitig verwendet werden.