0 Produkte
Summe 0,00 €
 

Schaukästen/Vitrinen

 seite_57_bild_1-large.gif  vitrine-1-large-2.png
 

Schaukästen, Vitrinen, Displaykästen, Werbeträger, Infowände 

Schaukästen dienen unter anderem zum Aushängen von Bekanntmachungen, Fahrplänen, Werbebung und Veranstaltungshinweisen. Sie werden in verschiedensten Bereichen wie der Öffentlichkeit, Schulen, Gemeinden, bei Handelsketten, als Werbetafeln sowie als Infoplattormen für Vereine oder Private eingesetzt.

Als Vitrine (von lat. vitrum, Glas) bezeichnet man einen Behälter, der mindestens auf der Vorderseite eine Glaswand (von französisch vitre, Glas; lateinisch vitreum, Glas) meistens aber mehrere Seiten aus Glas besitzt oder aber einen Glasdeckel besitzt und damit den Blick auf die im Inneren aufbewahrten Gegenstände erlaubt. Oft wird fälschlicherweise die Bezeichnung Schaukästen als Synonym für Vitrinen bezeichnet.

Der Hauptunterschied zwischen Schaukästen und Vitrinen liegt in der Darstellungsform bzw. Möglichkeit. Bei Schaukästen werden in der Regel die Informationen an der Rückwand befestigt. Es keine Fachböden/Tablare die den Kasten Unterteilen. Meistens sind die Tiefen eingeschränkt bzw. es ist erwünscht, einen möglichst schmalen Kasten anbieten zu können. Der Schaukasten hat nur auf der Frontseite Glas und ist ansonsten geschlossen.

Die Vitrinen haben Ihren Hauptzweck in der Präsentation von Waren jeglicher Art. Aus diesem Grund sind sehr oft alle 4 Seiten aus Glas und im Deckel ist eine Lichtquelle integriert. Die meisten Vitrinen verfügen auch über Fachböden/Tablare aus Glas um viele Waren in einer Vitrine optimal präsentieren zu können. Da viele Vitrinen selbststehend sind, ist der Tiefe in der Regel 400 mm oder grösser.

Geschichte
Es gibt leider keine gesicherten Informationen über die geschichtliche Entstehung der Vitrinen sowie der Schaukästen. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass bereits in sehr früher Zeit Vitrinen und Schaukästen in Holz entstanden sind. Grundsätzlich ist aber erst seit dem zur Verfügung stehen von Glassscheiben die Herstellung von diesen Produkten möglich.
Aus feuer- und alterungstechnischen Gründen, werden heute immer mehr Vitrinen/Schaukästen aus Aluminium hergestellt und mit ESG (Einscheiben-Sicherheitsglas) ausgestattet.

Herstellung

Es werden 2 grundsätzlich verschiedene Materialien für das Gehäuse sowie ebenfalls 2 verschiedene Materialien für das Glas eingesetzt.

Gehäusematerial Holz
Dieses Material wird immer weniger eingesetzt, da es diverse negative Eigenschaften ausweisst. Für den Ausseneinsatz ist in der heutigen Zeit ungeeignet da Holz stark verwittert und deshalb regelmässig nachbearbeitet werden muss. Durch die günstigen Herstellungspreise ist aber Holz noch immer weit verbreitet und wird vor allem bei günstigen/billigen Produkten gerne eingesetzt.


Gehäusematerial Aluminium
Insbesondere eloxierte Aluminiumprofile werden bei modernen hochwertigen Schaukästen und Vitrinen eingesetzt. Durch die extrem wiederstandfähige und nicht brennbare Oberfläche, ist der Einsatz auch für sehr hohe Umwelteinflüsse geeignet. Aluminium ist sehr formstabil, leicht und gut bearbeitbar. Da hochwertige Schaukästen sehr hohen Ansprüchen genügen, werden die Profile weder geschraubt noch vernietet sondern mit ganz speziellen Verfahren verpresst. Dies ist einer der Gründe, warum Alu-Vitrinen in der Regel teurer sind als Holzausführungen.

Scheiben aus ESG
Moderne Glasscheiben sind ESG (Einscheiben-Sicherheits-Glas) und haben den grossen Vorteil, dass bei einem Bruch das Glas in tausende kleine Stücke zerfällt und dadurch praktisch nicht Verletzungsgefährlich ist. Dieses Glas wird speziell gehärtet damit dieser Brucheffekt eintreffen kann. Nach dem Härten, kann ein ESG nicht mehr bearbeitet werden. Dies bedeutet, dass jede Vitrine oder jeder Schaukasten zuerst produziert (das Glas) und erst danach das Glas gehärtet werden kann.

Scheiben aus Acrylglas
Acrylglas oder Polymethylmethacrylat ist ein synthetischer glasähnlicher thermoplastischer Kunststoff. Dieses Material wurde in 1928 entwickelt und ist in der heutigen Zeit einer der meistverwendeten Alternativstoffe zu Glas. Der Kunststoff ist deutlich leichter als Glas und einfacher in der Bearbeitung. Leider hat er auch deutliche Nachteile gegenüber Glas, denn erst ist nicht feuerbeständig und ebenfalls relativ empfindlich gegen Umwelteinflüsse und UV-Bestrahlung.

Verarbeitung des Materials
Speziell für nicht genormte Spezialanfertigungen mit ESG ist die Herstellung relativ aufwendig und wird nach wie vor in Europa selbst für den europäischen Markt produziert. Standardprodukte werden vermehrt in Fernost zu deutlich tieferen Kosten produziert. Da Plexiglas (Acrylglas) deutlich leichter ist als ESG, werden die günstigen Produkte aus Fernost mehrheitlich mit Plexiglas produziert, da der Transport mit ESG zu teuer wäre.

Norm- / Bauvorschriften
Grundsätzlich gibt es keine eigentliche Norm- bzw. Bauvorschrift für Vitrinen und Schaukästen. Diese Produkte müssen in verschiedenen Details den ansonsten gültigen Gesetzen entsprechen. Es gibt für ESG eine eigene Norm sowie für den Einbau und Ausstattung von Beleuchtung. Gute Produkte haben auch das Siegel GS (Geprüfte Sicherheit). In gewissen Ländern müssen Schaukästen und Vitrinen gewisse Vorschriften betreffend dem Brandschutz erfüllen, insbesondere dann wenn sie in Fluchtwegen angebracht werden. Produkte aus Alu mit ESG erfüllen in der Regel diese Vorgaben ohne Probleme.

Montage-/Auslieferungsformen
Da es ich grundsätzlich um empfindliche Produkte handelt, werden nur Schaukästen in hochwertiger Kartonverpackung ausgeliefert. Vitrinen können praktisch nur per Spediteur bzw. per LKW ausgeliefert werden. Insbesondere bei Vitrinen mit ESG ist das Gewicht sehr hoch und muss beim Transport ebenfalls berücksichtigt werden.

Günstige bzw. billige Produkte werden teilweise als Bausatz geliefert. Diese sind aber mit Vorsicht einzusetzen, da meistens der Rahmen sowie die gesamte Konstruktion den Kräften der Türen usw. nicht lange standhalten. Im weiteren sind bei vielen billigen Produkten die in Gehrung geschnittenen Rahmen nicht sauber gefertigt und haben bereits bei Auslieferung oder kurze Zeit später einen Spallt.

Nutzungsformen
- Schaukästen Hoch- und Querformat
- Plakat-Schaukästen
- Flachschaukästen
- Softline-Schaukästen
- Display-Schaukästen
- Mini-Schaukästen
- Basic-Schaukästen
- Schiebetür-Schaukästen
- Drehtür-Schaukästen
- Schiebetüren-Wandtafeln
- Multiboard-Wandtafeln
- Schiebetür-Vitrinen
- Drehtür-Vitrinen
- Stand-Vitrinen
- Wandvitrinen
- Shop-Vitrine

Der Text ist von der Firma GAWELA GmbH und kann mit deren Einverständnis anderweitig verwendet werden.